Sucht- und Gewaltprävention

Teilzertifikat „Eigenständig werden – Suchtprävention“


„Eigenständig Werden“ ist ein Programm zur Gesundheitsförderung und Primärprävention bei Kindern. Es handelt sich um das folgende Unterrichtsprogramm:
Suchtprävention macht Schule Unterrichtsprogramm für die Schulklassen 1 bis 4 zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, Sucht- und Gewaltprävention.

Das Unterrichtsprogramm beinhaltet das – seit 2001 bewährte- Konzept „Eigenständig werden“. Dieses besteht aus etwa 40 ausgearbeiteten Unterrichtseinheiten und wird von den zuvor fortgebildeten Lehrkräften im Klassenverband durchgeführt. „Eigenständig werden“ wurde 2004 mit dem 1. Deutschen Präventionspreis der Bertelsmann Stiftung ausgezeichnet. „Eigenständig werden“ basiert auf dem Ansatz der Förderung der Lebenskompetenzen. Das bedeutet die Schulung von sozialen und persönlichen Fertigkeiten bei Kindern.

Eine positive Einstellung zu sich selbst zu finden und Konflikte durch verhandeln lösen sind nur zwei Aspekte. Kinder, die ihre Gefühle und Bedürfnisse richtig einschätzen und zu verbalisieren lernen, können sich negativem Gruppendruck leichter widersetzen und sich später bewusst gegen Drogen und für eine gesunde Lebensweise entscheiden. Angesichts der Negativ-Schlagzeilen über „Koma-Saufen“ und Drogenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen sind präventive Maßnahmen erforderlich, die über Aufklärungsaktionen hinausgehen und nachhaltig gesunde Lebensweisen fördern.

Das Programm soll im idealen Falle die gesamte Grundschulzeit im Unterricht eingebunden werden. Sachunterricht und Ethik bieten eine ideale Grundlage für die durchzuführenden Inhalte, da die meisten Einheiten des Programms „Eigenständig werden“ im Lehrplan vorgesehen werden.

Eine tabellarische Übersicht der Themen des Programms „Eigenständig Werden“ ist beigefügt:


Erster Teil: DOWNLOAD


Zweiter Teil: DOWNLOAD


Am 28. Februar 2011  haben wir das Teilzertifikat  „Sucht- und Gewaltprävention“ erhalten.
  


 

Impressum - ©2011 Ludwig-Beck-Grundschule - Sponsored by Studentenschaft der EBS e.V.